Unser Zukunftsmodell

Die Krankenhäuser Amsterdamer Straße, Holweide und Merheim wachsen zu einem modernen Gesundheitscampus Merheim zusammen.

Mehr Informationen
Bewerbung für Pflegekräfte

Sie sind examinierte Pflegekraft und suchen eine neue Stelle? Dann erfahren Sie mehr über uns auf der Website speziell für Pflegekräfte!

Mehr über die Arbeit in der Pflege
Für unsere Stadt.

Mit Tradition. Mit Heimatgefühl. Mit Stolz.

Beispielsweise im Traumazentrum Merheim
Jetzt operieren? Aber sicher!

Die Sicherheit unserer Patient*innen und Mitarbeitenden hat höchste Priorität. Dank unseres Hygiene-Konzeptes sind Sie bei uns in guten Händen.

Weitere Informationen zu der Chirurgie Holweide

Stimmen zum Zukunftsmodell

Prof. Dr. Bertil Bouillon, Sprecher OPUS, Chefarzt Orthopädie, Unfallchirurgie und Sport

Prof. Dr. Bertil Bouillon, Sprecher OPUS, Chefarzt Orthopädie, Unfallchirurgie und Sport

Wie bewerten Sie die Entscheidung des Rates für Ihre Klinik?

Der Gesundheitscampus Merheim ist eine absolute Chance, sich für die Zukunft neu aufzustellen. Die Kliniken Köln werden zu einem der leistungsstärksten Krankenhäuser in Deutschland.

Mit unserem Zentrum OPUS haben wir schon jetzt im Kleinen das realisiert, was die Kliniken der Stadt Köln für die Zukunft ihrer bislang drei Standorte in Holweide, Merheim und an der Amsterdamer Straße planen: ein Ort, ein Team, eine gemeinsame Idee. OPUS steht für Zentrum für Orthopädie, Plastische Chirurgie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie. Das neue Zentrum wurde vor gut zwei Jahren eröffnet und hat sich als äußert erfolgreich erwiesen. Das Konzept hat viele Vorteile. Die Ärzt*innen, aber auch die Pflege, die eh bereits viel über zwei Standorte hinweg zusammengearbeitet haben, sind nun noch enger zusammengerückt.

Was bedeutet der künftige Gesundheitscampus Merheim für Ihre Patentinnen und Patienten?

Kurze Wege - die Patient*innen erhalten ihre komplette Behandlung aus einer Hand. Zudem können wir unsere Fallzahlen bündeln, um eine noch bessere Qualität bei der Behandlung zu erreichen. Das Prinzip: Wer mehr vom Gleichen operiert, hat eine gewisse Routine und Sicherheit bei den Eingriffen. Unsere Patient*innen können sich also sicher sein, dass die behandelnden Ärzt*innen eine hohe Expertise haben. Auch für den Rettungsdienst ergebe sich kein Nachteil. Im Gegenteil: Dieser kann zentral ein Krankenhaus anfahren und weiß, dass hier alles versorgt wird.

Ganz nebenbei spart das Zentrums-Konzept einen Millionenbetrag, eben weil nicht alles doppelt vorgehalten werden muss. Der Trend geht bundesweit eindeutig dahin, dass Medizinangebote in Zentren konzentriert werden. Wir sind also optimal aufgestellt.

Welche Auswirkungen hat das Zukunftsmodell für Ihre Mitarbeitenden?

Ein hochmoderner, gut geplanter und in vielen Teilen neu gebauter Gesundheitscampus Merheim schafft auch attraktive Arbeitsplätze. Sind alle drei Standorte in einem Gesundheitscampus vereint, sind ebenso die Kompetenzen für Entscheidungen unmittelbar an den Orten des Geschehens. Die Vorteile davon, zeigen sich schon jetzt in unserem Zentrum OPUS. Die Kolleg*innen sind sprichwörtlich Tür an Tür, so dass wir einen kurzen Draht zueinander haben. Dies wird oft und gern genutzt, etwa bei gemeinsamen Fallbesprechungen oder fachlicher Fortbildung. Dank der kurzen Entscheidungswege bekommen wir richtig viel Power. Es wird ein spürbar anderes, modernes, gemeinsames Arbeiten sein.

Seite zuletzt aktualisiert am 10/27/2023