Patientinnen und Patienten unserer Kliniken sollen eine sichere Behandlung erfahren und davor bewahrt werden, Krankenhausinfektionen zu erwerben.

Institut für Hygiene
Intensivpflege

Sie sind examinierte Pflegekraft mit Interesse an einem herausfordernden Einsatzgebiet? Lernen Sie die Arbeit auf einer Intensivstation kennen!

Pflege auf der Intensivstation
Für unsere Stadt.

Mit Tradition. Mit Heimatgefühl. Mit Stolz.

Beispielsweise im Traumazentrum Merheim

Willkommen auf der Station K5                                      

im Klinikum Merheim

Klinikum Köln-Merheim Foto: ©Kliniken Köln / Sabine Rütten

Kontakt

Station K5
Krankenhaus Merheim
Ostmerheimer Straße 200
Haus 32 
51109 Köln

Telefon Station
0221/8907 - 3995

Stationsleitung
Raika Siepe

Stellv. Leitung
Lukas Konieczny
Frau Heine

Die Station stellt sich vor
Unsere Station verfügt über 36 Patientenplätze.

Der Schwerpunkt unserer Station liegt in der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit folgenden Erkrankungen:

  • Tachykardie, Bradykardie, dekomp. Herzinsuff. Infarkte, VHF, TAA etc.
  • pAVK, Bypässe, Wundbehandlung, diabetische Füße
  • Diabetes Einstellung TYP II

Das Team stellt sich vor
Das Pflegeteam besteht aus examinierten Pflegekräften, einer Sekretärin, einer Stationsservicekraft und FSJ'lern.
Das Team wird begleitet von ein bis zwei Auszubildenden oder Praktikanten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über Zusatzqualifikationen wie Wund-, Schmerz-, Hygiene-, Kinästhetik- und Diabetesmentor, Diabetesassistent, Praxisanleiter oder Brandschutz- und Sicherheitsbeauftragte.

 

Die Rolle der Pflege auf der Station
Ihr Augenmerk legen die Pflegekräfte auf die Patientinnen und Patienten mit ihrem jeweiligen Krankheitsbild und den daraus resultierenden Ressourcen der Patienten.
Mehrmals im Jahr finden interne Stationsbesprechungen und Fortbildungen über verschiedene Themen wie z.B. Krankheitsbilder, Hygienemaßnahmen oder "Umgang mit Schmerz" statt.

Besonderheiten der Station
Einige Patientinnen und Patienten leiden an Durchblutungsstörungen, so dass es zu verschiedensten Wunden kommen kann.
In der Versorgung dieser Wunden werden das Pflegepersonal und die Patienten von einem speziell ausgebildeten Wundmanager betreut.

 

Seite zuletzt aktualisiert am 2/23/2022