Willkommen auf der Station 6B                              

im Klinikum Merheim

Klinikum Köln-Merheim, Foto: ©Kliniken Köln / Sabine Rütten

Kontakt

Krankenhaus Merheim
Station 6B
Ostmerheimer Straße 200
51109 Köln
 
Telefon Station
0221/8907 - 3965

Stationsleitung
Frau Odenthal

Stellv. Leitung
Claudia Lengenfeld

Die Station stellt sich vor
Unsere Station teilt sich in zwei Fachdisziplinen mit 35 Betten auf.
22 Betten sind der Inneren Medizin, mit dem Schwerpunkt der Nephrologie bzw. der Nierentransplantation zugeordnet.
Weitere 13 Betten gehören der Chirurgie mit dem Schwerpunkt der Transplantation und Viszeral Chirurgie an.
4 Betten auf der Station sind mit Monitoren (IMC- Betten) ausgestattet, diese dienen der speziellen Überwachung von Transplantationspatienten sowie überwachungspflichtigen Patienten nach chirurgischen Eingriffen.

Behandelt werden Patientinnen und Patienten mit unter anderem folgenden Erkrankungen:

  • Nierentransplantation
  • Tumorchirurgie
  • Allgemeine viszeralchirurgische Eingriffe, z.B. Colonresektion, HIPEC
  • Transplantationsevaluation

Das Team stellt sich vor
Unser Team besteht sowohl aus Pflegekräften, die schon über jahrelange Berufserfahrung verfügen, als auch aus jungen, motivierten Berufseinsteigern.
In unserem Team sind derzeit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit verschiedenen Weiterbildungsqualifikationen wie z.B. Ernährungs-, Schmerz-, Wund-, Hygiene, Diabetesmentor/in und Praxisanleiter vertreten.
Durch eine gute Einarbeitung der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zum Teil aus verschiedenen Krankenpflegeschulen stammen, sowie durch regelmäßige Fortbildungen, bzw. Schulungen, frischen wir unser Fachwissen immer wieder auf.

Zusätzlich zum Pflegepersonal zählen zu unserem Team eine Stationshilfe, zeitweise junge Menschen im Freiwilligen sozialen Jahr, Auszubildende und Praktikanten.
In unserem Bereich ist eine enge Zusammenarbeit mit Ärztinnen und Ärzten der verschiedenen Fachdisziplinen sowie den Funktionsbereichen (Röntgenabteilung, operativer Bereich, Anästhesie, Nierenambulanz, Dialyse, Endoskopie, Kreislauflabor, EKG, Lungenklinik, Diabetesberatung und urologischer Arbeitsplatz) gegeben.

Die Rolle der Pflege auf  Station
Durch die verschiedenen Fachbereiche wird von uns ein breites Wissen gefordert. Pflegestandards helfen uns dabei, die Qualität der Pflege zu erhalten.
Die hohe Immunsuppression unserer frisch transplantierten Patienten setzt eine besonders hygienische Arbeitsweise voraus. Für uns als Pflegende ist eine gute Schmerztherapie unserer operierten Patienten eine selbstverständliche Pflicht.
Neben allen Dokumentationspflichten bemühen wir uns, den menschlichen Aspekt durch Zuwendung und Aufmunterung nicht zu kurz kommen zu lassen.
Der Patient soll sich nicht nur medizinisch gut betreut, sondern auch menschlich gut aufgehoben fühlen. 

Besonderheiten auf Station
Blumen jeglicher Art, ob Schnittblumen oder Topfpflanzen, sind bei uns nicht gestattet.
Kinder unter 12 Jahren ist das Betreten der Station aufgrund von immunsuppremierten und geschwächten Patienten nicht möglich.
Maximal zwei Besucher sind pro Patient gleichzeitig im Besucherzeitraum von 08:00 Uhr - 20:00 Uhr möglich. 

 

Seite zuletzt aktualisiert am 2/15/2022