Willkommen in der Intensivpflege Station I0                                  

im Krankenhaus Holweide

Pflege Intensivstationen Foto: ©Kliniken Köln, Ahrens-Steinbach

Kontakt

Krankenhaus Holweide
Station I0
Neufelder Str. 32
51067 Köln

Telefon Station
0221/8907 -2444 oder -2681

Stationsleitung
Frau Harff

Stellv. Leitung
Frau Koppelberg
Frau Fremmer

Die Station stellt sich vor

Die interdisziplinäre Intensivstation des Krankenhauses Holweide verfügt über 14 Intensivbehandlungsplätze zur Betreuung von postoperativen und schwerstkranken Patientinnen und Patienten aus den Fachbereichen der Chirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Innere Medizin und Urologie. Hierbei wird neben den üblichen intensivmedizinischen Verfahren, die kontinuierliche Hämofiltration als Nierenersatzverfahren angewandt.

Genesungsfördernde und lebenserhaltende Maßnahmen, aber auch die Palliativmedizin und „End of Life Care“ sind Thema in der Intensivtherapie auf unserer Station. Unter Einbeziehung der Patienten und Angehörigen arbeiten wir eng mit Hospizen, Heimbeatmungspflegediensten, Heimen und dem Ethikkomitte der Kliniken Köln zusammen.

Der Schwerpunkt unserer Station liegt in der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit folgenden Erkrankungen:

  • Innere Medizin
    Herz-Kreislauf-System (z.B. Infarkt), Lunge (z.B. COPD), Gastrointestinale Blutungen, ANV, Intoxikationen u.v.m.
  • Chirurgie
    Allgemeinchirurgie, Unfallchirurgie, Gefäßchirurgie, Thoraxchirurgie
  • Urologie
    Transurethrale Resektion und Lasertherapie des Prostataadenoms, Radikale Blasentumorchirurgie mit Bildung von Ersatzblasen bei Männern und Frauen
  • Gynäkologie
    Patientinnen nach Sectio, mit Gestosen, Tumorpatientinnen
  • HNO
    Tumorchirurgie des Gesichts- und Halsbereiches

Das Team stellt sich vor

Das pflegerische Team bestehend aus Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, Fachpflegekräften für Anästhesie und Intensivmedizin und Servicemitarbeiterinnen.
Das Behandlungsteam der zu betreuenden Intensivpatienten setzt sich aus verschiedensten Berufsgruppen zusammen. Neben dem ärztlichen und pflegerischen Bereich, sind ebenfalls die Physiotherapeuten, Logopäden, Ökotrophologen, der Sozialdienst und die Seelsorge zum Wohle des Patienten und seiner Angehörigen in das Behandlungsgeschehen involviert.

 

Die Rolle der Pflege

Die pflegerische Versorgung Schwerstkranker verlangt neben einem hohen Maß an sozialer Kompetenz auch eine kontinuierliche Fort- und Weiterbildung. Zurzeit sind ca. 40 % der Pflegenden unserer Station fachweitergebildet.

Zusätzlich sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Mentoren für Diabetes, Hygiene, IT, Schmerz und Wundmanagement sowie als Praxisanleiter und Wundexperten nach ICW ausgebildet.

Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden kontinuierlich von Mentoren begleitet und auf der Grundlage eines speziellen Konzeptes in die Tätigkeit auf unserer Station eingearbeitet.
Hierbei werden die Qualifikation und die Berufserfahrung des Mentees berücksichtigt.

Hospitationen und Praktika sind für interessierte Kolleginnen und Kollegen nach Terminabsprache mit dem Leitungsteam willkommen.

Deckengemälde auf der Intensivstation I0 Holweide Foto: ©Kliniken Köln; Timpanaro

Informationen für Pflegekräfte, die mehr über die Arbeit in unseren Intensivstationen erfahren möchten, sind in unserem Karriereportal in der Rubrik Intensivpflege bereitgestellt.

Seite zuletzt aktualisiert am 2/15/2022